Joomla TemplatesBest Web HostingBest Joomla Hosting
Start Mannschaftsbetrieb 2. Mannschaft

2. Mannschaft

Stadtliga 2018/19, 6. Runde: Klassenerhalt so gut wie gesichert!

Nachdem unsere Zweite schon in den letzten Runden gegen die DWZ-stärksten Gegner eine recht gute Figur gemacht hatte, trafen wir in der 6. Runde auf die Spielgemeinschaft aus Lilienthal-Horn-Wilstedt 2. Doch anders als in den letzten Partien reichte uns dieses Mal nur ein kleiner Endspurt. Zwar ging LHW2 nach einer frühen Niederlage von Malte Hentrop in Führung, doch als Ingo Veit am ersten Brett das Remisangebot seines Gegners annahm, sah es eigentlich gar nicht schlecht aus. Doch schon 10 Minuten später bekamen wir an mehreren Brettern Probleme. Doch zähes Ringen scheint dieses Jahr unsere Spezialität zu sein. So kam zunächst Frank Nackenhorst an Brett 6 zu einem Remis, bevor Thomas Pleuß seinen nächsten Punkt einfahren konnte. Mit 5 Punkten aus sechs Partien zählt er nun zu den zehn besten Mannschaftsspielern des Landesschachbundes in der diesjährigen Saison!

Weiterlesen...

 

Stadtliga: Werder V erwies sich zu stark für unsere Zweite

In der 5. Runde der Mannschaftsmeisterschaft musste FinWest2 bei Werder antreten. Schon vor dem Spiel war klar, dass dies ein sehr schwerer Kampf werden würde, zu stark ist Werder eigentlich besetzt. Besonders das erste Brett war mit C.D. Meyer, der eine DWZ von 2254 hat, besonders stark besetzt. Aber auch die nächsten beiden Spieler wiesen über 2000 auf. Immerhin, danach waren die Unterschiede nicht mehr groß.

Weiterlesen...

 

4. Rd. Stadtliga: FinWest 2 erobert den 3. Platz!

Am 4. Spieltag kam es zum wohl besten Mannschaftskampf unserer zweiten, denn wir konnten dem TUS Varrel 1 –immerhin die Mannschaft mit dem zweithöchsten DWZ-Schnitt der Stadtliga- nicht nur ein 4:4 abtrotzen, auch die Art und Weise des Unentschiedens war beeindruckend. Nachdem Harry Baumann am zweiten Brett als Erster ein Remis erzielen konnte, führte uns Thomas Pleuß erstmals zu einer Führung, als er sich gegen den starken Nachwuchsspieler Max Weidenhöfer durchsetzen konnte.

Weiterlesen...

 

Spannung bis zur letzten Minute: BSG 3 gegen FinWest 2 endet remis

In der dritten Runde der Stadtliga traf unsere Mannschaft auf die 3. Vertretung der Bremer Schachgesellschaft. Anders als in den letzten beiden Runden gestaltete sich dieser Kampf die meiste Zeit sehr spannend, auch wenn die BSG zwischenzeitlich schon 3,5:1,5 führte. Den nach einer Auftaktniederlage von Wolfgang Jackwerth folgten zunächst einmal drei Remise von den Findorffern Harry Baumann, Detlef Ryniecki und Sören Behrens, bevor auch Jan Klüver gegen den erfahrenen Manfred Breutigam den Kürzeren zog. Doch dann konnte zunächst Joachim Kropp unter freundlicher Mithilfe des Gegners seine Partie gewinnen, die aber auch sonst gut aussah, denn er hatte zwei Bauern mehr – allerdings bei ungleichfarbigen Läufern. In einer späteren Fortsetzung gegen Fritz konnte ich die Partie aber immerhin gewinnen – allerdings erst im 85. Zug. Kurz darauf war auch Thomas Pleuß wieder erfolgreich, der damit aus den ersten drei Partien einen sensationellen Score von 2,5:0,5 holt. Nun stand es 3,5:3,5 und alles hing von der letzten Partie ab, in der Werner Oswald in einem Springer-Läufer-Endspiel mit vier gegen drei Bauern sehr gute Gewinnchancen hatte. Doch der Durchbruch wollte sich trotz großen Einsatzes einfach nicht einstellen und am Ende wurde die Partie kurz vor der beiderseitigen Bauernumwandlung und noch einem Bauern für Werner remis gegeben. Wie sich später zeigte, konnte auch Fritz hier keinen Gewinnweg mehr finden. Aber immerhin hat die Mannschaft mit nunmehr 3:3 Punkten ein viel besseren Start hingelegt als viele vorher erwartet hatten.

FinWest_IVAuch die vierte Mannschaft von FinWest konnte mit ihrem Ergebnis wieder sehr zufrieden sein, konnte man doch aus Kirchweyhe ein Unentschieden entführen. Dabei waren unsere beiden Westler Denis und Sohn Niklas Fröhlich die Garanten für den Punktgewinn, die jeweils einen Sieg zum Ergebnis beisteuern konnten. Außerdem erzielten Helmut Perrin und Wilfried Ebbers ein Remis.

Auf dem Bild die erfolgreiche 4. Mannschaft:
v.l.: Rolf Dittmar, Dennis Fröhlich, Niklas Fröhlich, Helmut Perrin, Wilfried Ebbers, Erich Casties (Lukas Döring, der am 1. Brett gespielt hat, fehlt)

 

1. Sieg für FinWest2 und 4- Remis für FinWest 1 und 3

In der 2. Runde konnte unsere 2. Mannschaft den ersten Sieg verbuchen. Zwar war der Start gegen die zweite Mannschaft des Delmenhorster SK mehr als bescheiden, nachdem Joachim Kropp bereits nach 90 Minuten ein Figurenopfer in die Königsstellung unterschätzt hatte und die Segel streichen musste. Da Harry Baumann und Thorsten Ahlers ihm folgte stand es zwischenzeitlich bereits 0:3. Doch dann konnten wir zeigen, dass wir uns zu wehren wussten. Zwar konnte Jan Klüver, der zwischenzeitlich zwei Bauern mehr hatte, nach einem Qualitätsverlust nur ein Remis erreichen, aber danach erzielten Werner Oswald, Ingo Veit, Wolfgang Jackwerth und mal wieder als letzter Thomas Pleuß noch ganze Punkte, sodass es am Ende 4,5:3,5 für uns stand.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...
nächste Termine
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Facebook